Füllkraft der Daunen

Daunen halten die Wärme am Körper, indem sie Lufträume umschließen, die sogenannte stehende Luftschichten bilden. Stehende Luft leitet Wärme sehr schlecht, daher isoliert sie sehr gut.

Isoliervermögen der Daunen

Die Füllkraft gibt das Isoliervermögen der Daunen an. Je höher die Füllkraft, desto mehr Luftpolster erzeugt die Daune und umso besser ist dann auch ihre isolierende Wirkung.

Je besser die Daune, umso weniger Füllgewicht ist für das Erzeugen des selben Luftpolstervolumens erforderlich und umso häufiger kann sich die Daune nach einer Druckbelastung wieder zum vollen Volumen aufrichten.

fullkraft daune

Die Füllkraft messen

Die Füllkraft ist die Höhe (in Millimeter) des vom Füllmaterial eingenommenen Volumens, das einem definierten Druck ausgesetzt ist. Die Daunen werden in einen Messzylinder gefüllt und zunächst durch Einblasen von Luft während einer festgelegten Zeitdauer aufgelockert. Dann werden eine Andruckplatte und ein Messstab in den Zylinder eingesetzt. Die Andruckplatte bewegt sich nach unten und drückt die Daunen zusammen. Nach einer festgelegten Zeitspanne wird abgelesen, bei welchem Wert die Andruckplatte stehen geblieben ist. Diese Höhe (in Millimeter) wird am Messstab abgelesen. Die Füllkraft kann zwischen einem Wert von 70 mm/30g für Federn und einem Wert von 210 mm/30g für die höchste Qualität der Daune variieren. Die Füllkraft wird bestimmt, nachdem die Daunen gewaschen, getrocknet und sortiert wurden.

Die Füllkrafttabelle

Bauschkraft bzw. Füllkraft beschreibt die Fähigkeit der Daune, ihr ursprüngliches Volumen nach einiger Zeit der Kompression durch Versand, Lagerung oder Nutzung zurückzugewinnen. Die Messergebnisse werden in der Höhe Millimetern pro 30 Gramm eingefüllter Ware oder in Kubikzoll pro Unze (cubic inches per ounce) angegeben. Als Faustregel gilt: Je höher die Bauschkraft, desto höher die Qualität. Von besonders hochwertiger Qualität spricht man, wenn die Füllkraftwerte 200 mm/30g bzw 800 in³/oz überschreiten.

Füllkrafttabelle

Die richtige Füllkraft wählen

Bei der Füllkraft entscheiden Sie primär über das Gewicht der Daunendecke. Je höher die Füllkraft, umso leichter kann die Bettdecke im Vergleich zu ihrer Wärmeleistung sein. Moderne Daunendecken sind generell sehr leicht, daher geht es hierbei um ein relatives Gewicht. Eine weitere Stellschraube für das Gewicht einer Daunendecke ist das Verhältnis zwischen Daunen und den etwas schwereren Federchen.

Füllkraftdarstellung mit Hilfe von fünf Glasbehältern

Pflege der Daunen

Damit eine Daunendecke optimal ventilieren kann, sollte sie täglich gelüftet werden. Dazu kann man sie bei trockenem Wetter sonnengeschützt im Freien aufhängen oder per Hand sanft aufschütteln und über einen Stuhl oder auf das Bett legen.

Alternativ kann man die Daunendecke auch gemeinsam mit einem leicht feuchten Handtuch in den Wäschetrockner legen und das Programm “Lüften” einstellen. Die warme und feuchte Luft sorgt dafür, dass sich die Daunen voneinander lösen und die gewünschte Bauschigkeit wieder erreicht wird ohne Füllkraft einzubüßen.

Eiderdaunen und Füllkraft

Kennen Sie die Eiderdaune? Der Schlafluxus aus den nördlichen Breitengraden? Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser speziellen und hochwertigen Daunenart: Eiderdaunen.

Die edle Eiderdaune bezieht ihre isolierende Wirkung, im Gegensatz zu Gänse- oder Entendaunen, nicht aus einem großen Volumenpaket, das durch Aufrichtung entsteht, sondern aus ihren vielen feinen Verästelungen. Diese summieren sich zu einem wärmenden Luftpolster.

Aus diesem Grund sagt eine Angabe über die Füllkraft einer Eiderdaune nichts über ihre Isolationsfähigkeit aus.


Kauftipps

Nützliche Informationen bevor Sie sich eine Daunendecke anschaffen.

  • Welche Größe wollen Sie?
  • Welche Wärmeklasse ist für Sie die richtige?
  • Was bedeutet Füllkraft?
  • Wollen Sie einen geschmeidigen Bezug?