Daunendeckenpflege

Es ist einfach ein wunderbares Gefühl unter einer Daunendecke zu liegen, zu kuscheln, zu versinken und die Wärme zu spüren.

Eine zusammengerollte Daunendecke an der frischen Luft

So verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Daunendecke

Sie möchten möglichst lange Freude an Ihrer neuen Daunendecke haben? Dann möchten wir Ihnen mit einigen wichtigen Hinweisen zur Seite stehen.

Druck vermeiden? Ja!

Daunendecken bestechen durch ihre Isolationseigenschaften. Diese beruhen auf der Füllkraft der Daunen. Diese Fähigkeit sich auf das volle Volumen auszubreiten wird durch Druck von außen beansprucht. Somit sollten Sie sich möglichst nicht auf die Daunendecke legen oder diese anderweitig mit Druck belasten.

Lüften und Trocknen? Ja!

Daunendecken sind pflegeleicht. Das Auslüften Ihrer Daunendecke sorgt dafür, dass diese trocken bleibt, angenehm riecht und ihre Füllkraft erhält. Natürlich muss das Lüften bei trockenem Wetter geschehen.

Wenn Sie Ihre Daunendecke gut lüften und aufschütteln wird die Füllung wieder schön locker. Luft ist in der Bettdecke der klimatische Puffer. Das tägliche Lüften und Aufschütteln ist demnach wärmstens zu empfehlen.

Direkte Sonnenstrahlen entziehen Daunen und Federn zu viel Feuchtigkeit, wodurch sie ihre Elastizität verlieren und der gewohnte Schlafkomfort geht Stück für Stück verloren. Lassen Sie daher Ihre Daunendecke nicht in der Sonne hängen!

Im Winter können Sie Ihre Daunendecke auf eine maximal 37°C warme Heizung legen. Bei höheren Temperaturen droht, wie bei der Sonnenbestrahlung, ein Elastizitätsverlust.

Zwei Waschmaschinen in den man eine Daunendecke waschen könnte

Waschmaschine? Ja oder Nein?

Das Waschen mit einer Waschmaschine ist für eine Daunendecke oder ein Daunenkissen ein stark stressender Vorgang. Wir empfehlen die Beauftragung eines spezialisierten Unternehmens, da Hitze, Druck, Restfeuchtigkeit und chemische Belastungen Daunen direkt angreifen oder sie zusammenkleben. Diese Risiken müssen Sie beim Waschen beherrschen. Der Vergleich der relativ geringen Kosten einer professionellen Reinigung mit der sehr seltenen Erfordernis eine Daunendecke zu waschen unterstreicht unsere Empfehlung.

Zusätzlich ist es wichtig sich die Waschanleitung auf dem Label der Daunendecke oder des Daunenkissens durchzulesen. Sollte der Hersteller darauf den Rat geben auf das Waschen zu verzichten, dann folgen Sie bitte diesem Rat.

Beim Waschen zu beachten

Es ist möglich eine Daunendecke oder ein Daunenkissen selbst zu waschen, aber Sie müssen die oben genannten Punkte beachten und ihnen entgegenwirken. Sinnvolle Gegenmaßnahmen wären:

  • Daunendecke in einem Wäschesack oder Überzug waschen (Inlettschutz)
  • Daunendecke vor dem Waschen auf kleinere Löcher kontrollieren und ggf. flicken
  • Wahl einer möglichst geringen Temperatur
  • Wahl einer möglichst geringen Umdrehungszahl
  • Optional: Programm Fein- oder Wollwäsche. Sofern vorhanden: Daunenprogramm.
  • Sparsamer Einsatz eines auf Daunen spezialisierten Waschmittels
  • Verzicht auf sonstige Weichspüler oder Waschmittel
  • Wahl eines zusätzlichen Wasserwaschgangs zur Entfernung Waschmittelreste
  • Nutzung einer ausreichend dimensionierten Waschmaschine
  • Nutzung eines ausreichend dimensionierten Trockners
  • Zugabe einiger sauberer Tennisbälle in den Trockner
  • Nach dem Trocknergang auf Restfeuchtigkeit prüfen und ggf. nachtrocknen und erneut prüfen
  • Wird kein Trockner verwendet, dann Tipps unter „Daunenkissen waschen und pflegen“ beachten
  • Am Ende gut aufschütteln (Entklumpen)

Aus technischer Sicht interessiert ebenfalls die Motorkraft Ihrer Waschmaschine. Eine mit Wasser vollgesogene Daunendecke entwickelt nämlich über das erhöhte Eigengewicht ungeahnte Kräfte in der Trommel, die der Motor ausgleichen muss.

Wasch- und Pflegesymbole

Daunenkissen waschen und pflegen

Daunenkissen sind im Prinzip kleine Daunendecken mit wenigen Besonderheiten. Es gelten somit grundsätzlich die selben Ratschläge, wie für Daunendecken. Beim Trocknen ohne Trockner senken Sie die Wahrscheinlichkeit der Klümpchenbildung und beschleunigen Sie den Abtransport der Restfeuchtigkeit, indem Sie das Daunenkissen nicht aufhängen, sondern zum Trocknen auf eine unterlüftete Unterlage hinlegen. Diese Unterlage muss es der Feuchtigkeit auf der Unterseite des Kissens erlauben sich zu verflüchtigen. Zusätzlich empfiehlt sich das regelmäßige Wenden des Kissens.

Klopfen und Saugen? Nein

Bitte benutzen Sie keinen Teppichklopfer oder Staubsauger zum Aufschütteln und Lüften Ihrer Daunendecke. Das Hüllenmaterial ist derart kompakt, dass sich kein Staub darin festsetzen kann. Klopfen oder Staubsaugen vernichtet diese Eigenschaft bis hin zum regelmäßigem Austritt von Füllmaterial!

Es genügt ein porenschonendes leichtes Ausbürsten und ein moderates Ausschütteln.

Weiter zu Häufig gestellte Fragen.

In vier Schritten zur neuen Daunendecke

Diese Informationen helfen Ihnen beim Entscheiden.

  1. Welche Größe: Einzelbettdecke oder Doppelbettdecke?
  2. Welcher Wärmegrad: Passende Daunendecke für jede Jahreszeit?
  3. Welche Füllkraft: Wie leicht soll die Daunendecke sein?
  4. Welche Qualität der Hülle: Wie fein soll die Hülle sein?

Sie wünschen einen Überblick? Hier können Sie alle Daunendecken vergleichen.

Sie können sich nicht entscheiden? Rufen Sie unsere persönlichen Berater an! 06262 920533.