Unterschiede zwischen den Ateliers

Die Qualität der Daunen, ihr Gewicht und die Konfektionsmethode (direkt gesteppt oder mit Steg) bestimmen die Isolationskapazität der Daunendecke.

Da es zwischen den verschiedenen Marken leichte Unterschiede gibt, bieten wir nachfolgend eine Übersicht der Abstufungen für jeden Wärmegrad an.


Daunendecken für den Sommer

Sommerbettdecke

Kühle Sommerdaunendecken:

Mittelwarme Sommerdaunendecken:

Daunendecken für das Sommerhalbjahr

Sommerhalbjahr

Sehr leichte Sommerhalbjahresdaunendecken:

Mittelwarme Sommerhalbjahresdaunendecken:

Warme Sommerhalbjahresdaunendecken:


Daunendecken für Winterhalbjahr

Winterhalbjahr

Sehr leichte Winterhalbjahresdaunendecken:

Mittelwarme Winterhalbjahresdaunendecken:

Warme Winterhalbjahresdaunendecken:


Daunendecken für den Winter

winterbettdecke

Sehr leichte Winterdaunendecken:

Mittelwarme Winterdaunendecken:

Warme Winterdaunendecken:


Daunendecken WinterPlus

winterplus

Eine Daunendecke WinterPlus übertrifft die Wärmeleistung einer Winterdaunendecke. Sie werden damit nie mehr frieren!


In vier Schritten zur neuen Daunendecke

Diese Informationen helfen Ihnen beim Entscheiden.

  1. Welche Größe: Einzelbettdecke oder Doppelbettdecke?
  2. Welcher Wärmegrad: Passende Daunendecke für jede Jahreszeit?
  3. Welche Füllkraft: Wie leicht soll die Daunendecke sein?
  4. Welche Qualität der Hülle: Wie fein soll die Hülle sein?

Sie wünschen einen Überblick?
Hier können Sie alle Daunendecken vergleichen.

Sie können sich nicht entscheiden?
Rufen Sie unsere persönlichen Berater an! 06262 920533